Apfel-Kartoffelsuppe mit Tafelspitz und Kren


Herzlichst willkommen ihr Lieben und Wunderbaren zu einem schnellen Zwischendurch-Post. Vielleicht braucht ja noch jemand ein Rezept für eine Suppe, die gleich drei gewinnende Eigenschaften hat: Sie kocht sich fast von selbst - praktisch in diesen Tagen mit all den Vorbereitungen zum Weihnachtsfest. Sie erstickt eine leise aufkommende Erkältung buchstäblich im Keim und sie schmeckt!!!! Apfel-Kartoffel-Suppe mit Tafelspitz und Kren - zutiefst österreichisch, angeblich eine Salzburger Erfindung, aber Geschmack kennt ja bekanntlich keine Grenzen und hinter dem österr. Kren verbirgt sich nichts anderes als der Meerrettich - und der hat da wie dort richtig viel Vitamin C.



Apfel-Kartoffel-Suppe mit Tafelspitz und Kren 
Zutaten:
1kg Tafelspitz, Suppenknochen, Suppengrün, Zwiebeln, Knoblauch, Lorbeerblätter, Korianderkörner, Muskatnuss, Salz, Pfeffer, etwas Öl.
Daraus wird eine kräftige Rindsuppe gekocht.

300 g Äpfel (säuerliche sind fein)
400 g Kartoffeln
Thymian nach Belieben
Kren = Meerrettich 
Salz, Pfeffer, Muskatnuss zum Abschmecken

Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Kartoffeln schälen und ebenfalls würfelig schneiden. In einen Topf geben und mit der Rindsuppe aufgießen. Thymian hinzufügen und kochen lassen, bis sowohl Äpfel als auch Kartoffeln gar sind. 
Grob mit dem Stabmixer pürieren. Es dürfen gerne noch ein paar Kartoffelstücke übrig bleiben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Tafelspitz in dünne Scheiben schneiden. Suppe auf Tellern anrichten, Tafelspitz dazugeben und mit reichlich Kren (Meerrettich) servieren. 




Während drinnen die Suppe kocht, bekommen draußen die Ziergräser selbstgemachte Holzsterne aufgesetzt. Denn ohne Schnee sieht der Garten jetzt wieder etwas nüchtern aus. Mit klammen Fingern hinein und ab zum Suppentopf - das ist auch etwas, das ich sehr mag. 


Ich wünsche euch guten Appetit!!!!
Und ich wünsche euch eine wundervolle Woche, die uns geradewegs zum Heiligen Abend führen wird. 
Ich freue mich schon sooooo !!!
Lasst euch drücken und herzen 
Tante Mali

P.S. Ich hätte noch ein feuriges Dal im Angebot :)! 


Kommentare

  1. Liebe Tante Mali, hab schon länger auf einen weihnachtlichen Post von dir gewartet:-)...aber dabei ganz sicher nicht zuerst an Kartoffelsüppchen gedacht worin sich Apfelschnitze verstecken????
    Das mundet sicher mit all der Frische der Äpfel aber das passt (sicher) - zur Kartoffel? du siehst mich leise lächeln und mich wundern, aber fremde Länder - fremde Sitten ich werde es ausprobiern!!!!!
    es sind wunderbare Bilder, die Appetit machen und du schreibst ja - sie kocht sich von alleine ...was mir - sehr enthegenkommt denn:
    ich bin e b e n schon hochbeglückt am Baum schmücken damit ich noch länger was davon hab...
    dir in der Vorfreude auf das fest
    ganz herzliche Grüße
    angelface...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elisabeth, Suppen essen wir zu Zeit auch wieder vermehrt.
    Allerdings bei uns ohne Fleisch. Es gibt so viele Suppen Arten das ich das Fleisch gar nicht vermisse. Apfelsuppe kenne ich auch .
    Du hast doch immer wieder Ideen für deinen Garten, ja sogar im Winter fällt dir was ein.
    Bei mir ruht der Garten jetzt und ich erfreue mich an der bunten Vogelschar.
    L.G.Edith

    AntwortenLöschen
  3. Mhhhh, das würde mir bestimmt schmecken!
    Meerrettich zu Siedfleisch (ist dies die richtige Übersetzung zu Tafelspitz??) ich muss das probieren!
    Die leckere Suppenbeilage mache ich mir mal, wenn ich alleine bin 😉
    Frohe Festtage!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja sehr lecker aus!!! Noch blieben wir von den Erkältungsviren verschont... aber man kann ja schon mal vorbeugen!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Das,hört suche aber lecker an
    Mal sehen. Ob ich meine zwei zu solch einem Supperl überreden kann.

    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth,
    das ist ein sehr leckeres Gericht! Danke für das Rezept und die so appetitanregenden Bilder!
    Ich wünsche Dir einen schönen und entspannten Tag ☆.¸¸.•´☆!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth,
    Tafelspitz esse ich liebend gerne! Danke für das Rezept. Ich sollte mal selber ausprobieren, das leckere Fleisch und diese Suppe zu kochen. Wunderschöne Bilder.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche und ein noch schöneres kommendes Weihnachtsfest.
    Herzlich
    Loretta

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabeth,
    ich bin ja so ein "Suppentiger", das Rezept habe ich sofort aufgeschrieben - danke
    dir, es schaut wirklich sehr lecker aus, das probiere ich gleich morgen.
    Wünsche dir noch stressfreie Vorweihnchtstage.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabeth,
    das war genau das Rezept, das mir für heute Mittag fehlt, allerliebsten Dank. Ich mag das auch, verfroren heimkommen und die Suppe dampft. Ich werde noch ein paar Sternchen basteln und dann darf der Tafelspitz ins Töpfchen.
    Liebe Grüße in die Weihnachtswoche
    Jo

    AntwortenLöschen
  10. Hmmm, liebe Elisabeth, das liest sich so so lecker,
    dass jetzt am liebsten loskochen würde :-)
    Ich wünsche dir und deinen Lieben
    ein friedvolles und gemütliches
    Weihnachtsfest und natürlich einen guten Rutsch
    in ein gesundes neues Jahr :-)
    Ganz liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts